50 Cent verlässt Shady Records & Aftermath

0
335

fuffy

Alle Pflichten sind erfüllt, alle Platten wurden abgeliefert, der Vertrag ist abgelaufen und Fiddy macht die Biege! Nach 30 Millionen verkaufter Alben und 12 Jahren verabschiedet sich 50 Cent von seinem Label Interscope und somit auch von Aftermath und Shady Music.

Da alle Beteiligten auf eine äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit zurückblicken, muss auch keine schmutzige Wäsche gewaschen werden. Ganz im Gegenteil, Fiddy hatte nur nette Worte für sein zukünftiges Ex-Label samt Dr. Dre und Eminem übrig.

Ich hatte grandiosen Erfolg mit Shady/Aftermath/Interscope und möchte mich bei Eminem und Dr. Dre für diese unglaubliche Chance bedanken. Ich habe in den letzten 12 Jahren sehr viel von ihnen gelernt. Ich bin aber auch froh, nun eine neue Ära anzufangen zu dürfen, in der ich meine eigenen Visionen verwirklichen kann.

Auch Eminem bedankte sich bei seinem einstigen Schützling und langjährigen Weggefährten in einem offiziellen Statement:

Shady Records und ich sind wirklich dankbar dafür, eine Rolle in 50’s Karriere gespielt zu haben. Shady wäre ohne ihn einfach nicht das, was es heute ist. Ich habe eine enge Freundschaft zu 50 entwickelt, die immer bestehen bleiben wird. Wir sind uns sicher, dass 50 auch in der neuen Situation Erfolg haben wird und wir werden ihn und sein Label G-Unit weiterhin unterstützen.

Natürlich steht 50 Cent jetzt nicht ganz „labellos“ auf der Straße. Der gewiefte Geschäftsmann hat längst einen neuen Vertrag mit dem Independent-Label Caroline unterschrieben, das übrigens ebenfalls der Universal Gruppe angehört. Die erste Veröffentlichung wird sein neues Album „Animal Ambition“ sein, das am 3. Juni erscheinen wird.

Foto: Youtube