Amy Winehouse – der Ausverkauf hat begonnen


Knapp einem Monat nach dem plötzlichen Tod der Sängerin laufen die Umsätze mit ihren künstlerischem Erbe auf Hochtouren. Ihr letztes Album „Back to Black“ klettert nun auch in Deutschland auf den ersten Platz der Albumcharts und selbst Hollywood hat ein Auge auf das Leben der Amy Winehouse geworfen.

So stehen laut der englischen Zeitung „The Sun“ schon die ersten Produzenten und TV-Sender bei der Familie der Sängerin vor der Tür, um sich die Rechte für die Verfilmung des aufregenden Lebens von Amy Winehouse zu sichern. Spannend ist die Frage, welche Schauspielerin das Zeug dazu haben wird, die Souldiva auf der Leinwand zu verkörpern. Im Gespräch sind derzeit Namen wie Scarlett Johansson, Sienna Milla und Keira Knightly. Auch die Pop-Ikone Lady Gaga soll bereits Interesse an der Rolle angemeldet haben. Wer auch immer eine Amy Winehouse spielen möchte, wird dafür allerdings ein gewisses Talent mitbringen müssen, denn die Sängerin war auf ihre ganz eigene Art und Weise ein Original. Das glaubhaft in einer Rolle zu verkörpern, dürfte eine ziemliche Herausforderung darstellen.

Mit einem Special auf der Homepage möchte MTV der Künstlerin posthum besondere Ehre zuteilwerden lassen und stellte eine einstündige Dokumentation über den Aufstieg und das Leben von Amy Winehouse ins Netz. Zu sehen sind neben einigen seltenen Interviews auch diverse Auftritte der Sängerin bei MTV, eingeschlossen die berühmte Interpretation von „Back to Black“ live bei den MTV EMAs von 2007.

Unterdessen ist das letzte Album „Back to Black“ zurück in den deutschen und internationalen Charts. In dieser Woche kletterte die Scheibe sogar auf den ersten Platz der deutschen Albumcharts und verdrängte damit Samy Deluxe von der Spitze. Auch bei den iTunes Charts in den USA, Frankreich, UK und Deutschland steht „Back To Black“ wieder an oberster Stelle. Weiterhin sind die Singles „Rehab“ und „Back to Black“ ebenfalls zurück in den Verkaufscharts. Neu ist das Phänomen nicht und auch bei Amy Winehouse war dieser Erfolg zu erwarten, denn auch bei anderen toten Künstlern, wie Michael Jackson konnte man diesen Effekt beobachten. Kein Wunder also, das auch das Label von Amy Winehouse ordentlich Promotion betrieben hat, denn derzeit ist mit den Namen Winehouse einfach nur groß Kasse zu machen.

Amy Winehouse – der Ausverkauf hat begonnen

log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Gif
GIF format