Beyoncé – heimliche Albumveröffentlichung mit 17 (!) neuen Videos

0
602

 

Beyonce & Jay-Z

Ja ist denn schon Weihnachten? Für Beyoncé-Fans auf jeden Fall, denn Queen Bee ließ es am Wochenende krachen und releaste ihr fünftes Studioalbum. Vorankündigung? Fehlanzeige! Die Sängerin nahm die Scheibe in den letzten Monaten heimlich auf und drehte obendrein noch 17 neue Videos ab, die alle zeitgleich veröffentlicht wurden.

Alle Leute, die an der Mission beteiligt waren, mussten ein schriftliches Schweigegelübde ablegen, dass sie nicht einmal ihren Familien von Beyoncés Vorhaben erzählen. Um so größer war die Überraschung, als Bee die Katze über Nacht aus dem Sack ließ. Doch welche Motivation steckt dahinter? In der heutigen Zeit hängt der Erfolg oft nicht mehr vom eigentlichen Talent des Künstlers ab, sondern von dem Promo-Hype, der vor Veröffentlichung stattfindet. Ich wollte einmal komplett auf diesen ganzen Zirkus verzichten. Als ich den Leuten in meinem Umfeld von meinem Vorhaben erzählte, dachten sie ‚Oh wow, jetzt dreht sie ganz durch‘. Doch wir haben’s geschafft. Es ist vollbracht„, so Bee in einem Statement, das sie ebenfalls am Wochenende publizierte.

Nicht nur die Platte, die schlicht und einfach Beyoncés Namen trägt, ist wieder einmal ein Meisterwerk, auch die dazugehörigen Videos rauben uns den Atem. Job well done, Mrs. Carter Knowles.

Doch seht und hört selbst! Hier kommt Bee’s Video-Marathon:

“Pretty Hurts” – Directed by Melina Matsoukas

“Ghost” – Directed by Pierre Debusschere

“Haunted” – Directed by Jonas Akerlund

“Drunk in Love” feat. Jay Z – Directed by Hype Williams

“Blow” – Directed by Hype Williams

“No Angel” – Directed by @lilinternet

“Yoncé” – Directed by Ricky Saiz

“Partition” – Directed by Jake Nava

“Jealous” – Directed by Beyoncé, Francesco Carrozzini & Todd Tourso

“Rocket” – Directed by Beyoncé, Ed Burke & Bill Kirstein

“Mine” feat. Drake – Directed by Pierre Debusschere

“XO” – Directed by Terry Richardson

“***Flawless” feat. Chimamanda Ngozi Adichie – Directed by Jake Nava

“Superpower” feat. Frank Ocean – Directed by Jonas Akerlund

“Heaven” – Directed by Beyoncé & Todd Tourso

“Blue” – Directed by Beyoncé, Ed Burke & Bill Kirstein

“Grown Woman” – Directed by Jake Nava

Foto: youtube