Benzino

Im Musikgenre Hip Hop ist man ja an drastische Schlagzeilen gewöhnt, aber was sich am Wochenende in Boston / Massachusetts zutrug, ist unglaublich. Berichten zufolge wurde Benzino, Rapper und Ex-Mitbesitzer des amerikanischen Hip Hop Magazins The Source, vergangenen Samstag angeschossen. Der 48-Jährige war auf dem Weg zur Beerdigung seiner Mutter, als ihn kurz vor der Kirche eine Kugel in die Schulter traf.

Als wäre dies nicht schon tragisch genug, stellte sich heraus, dass der Täter Gai Scott (36), dessen eigener Neffe war. Raymond Scott, wie Benzino mit bürgerlichen Namen heißt, wurde sofort in ein Krankenhaus in South Weymouth gebracht und erholt sich derzeit von dem hässlichen Ereignis. Wieso der Neffe das Bedürfnis verspürte seinen Onkel zu ermorden, ist derzeit noch nicht bekannt, doch der Täter konnte noch vor Ort ergriffen und verhaftet werden.

Derzeit ist Benzino in der US-Reality-Soap „Love & Hip“ zu sehen, in der er auch noch mit 48 Jahren und womöglich aus Geldnöten sein Gangster-Image pflegt. Benzino rückte im Jahre 2003 ins Rampenlicht, als er den Eminem-Disstrack „Pull Your Skirt Up“ releaste. Danach folgte einen enorm medienträchtiger Beef zwischen den Beiden. 2006 zog sich Benzino aus der Öffentlichkeit zurück und stampfte ein weiteres Hip Hop Magazin namens „Hip Hop Weekly“ aus dem Boden.

Wir wünschen Gute Besserung!

Foto: Instagram