Netzmusiker

Magazin für frei herunterladbare Musik, Streetstyle und Fashion

Kategorie: Rihanna Seite 1 von 4

Rihanna – Kiss It Better (Explicit)

Rihanna ist Miroslav Klose Fan

Rihanna & Miroslav KloseMan höre und staune: Rihanna hat nicht nur eine Leidenschaft für Basketball, sondern begeistert sich derzeit auch für die Fußball-Weltmeisterschaft. Normalerweise drückt sie eher den Brasilianern die Daumen, doch während des Spiels Deutschland gegen Ghana outete sich die Sängerin sehr zur Freude ihrer deutschen Fans als Miroslav Klose Fan.

Wenige Sekunden, nachdem Klose das rettende Tor schoss und Selbiges mit einem fast geglückten Salto feierte, twitterte Rihanna die Worte: „Klose my N*gga!“ Doch damit nicht genug. Rihanna kramte zusätzlich ein altes Foto, das sie einst mit Miroslav Klose aufnahm, aus und stellte auch dieses (Foto oben) ins Netz. Untertitelt mit einem süßen „Klose, the German Babe!“ Darüber dürfte sich der 36-Jährige tierisch gefreut haben.

Allerdings hatte Klose noch mehr Grund zur Freude, denn mit seinem legendären Tor knackte er zeitgleich den Weltrekord der brasilianischen Fußballlegende Ronaldo und darf nun ebenfalls mit 15 Weltmeisterschaftstoren prahlen. Ronaldo war alles andere als neidisch und schickte seinem deutschen Kollegen sogleich via Twitter seine Glückwünsche: „Willkommen im Club. Congratulations! #Klose

Wow, diese Fußballweltmeisterschaft steckt wirklich voller Überraschungen. Wenn das mal nicht ein Zeichen ist, dass das deutsche Sommermärchen in diesem Jahr eventuell wahr werden könnte?! Wir platzen vor Spannung und drücken der deutschen Mannschaft weiterhin die Daumen!!!!Kommenden Donnerstag tritt Deutschland gegen die USA an. Der Kick-off ist für 13:00 Uhr angesetzt.

YOU CAN DO IT!!!! 🙂

 

 

Charlie Sheen startet Twitter-Beef mit Rihanna

Rihanna & Charlie Sheen

Charlie Sheen ist fuchsteufelswild. Sein rotes Tuch: Rihanna!  Als er die Sängerin gestern in einem Restaurant mit seiner Verlobten bekannt machen wollte und ihr höflich eine Anfrage zukommen ließ, winkte RiRi ab und servierte eine nicht sehr glaubwürdige Ausrede. Es folgte ein bitter böser und laaaanger Sheen Tweet:

Gestern führte ich meine Verlobte und deren Freundin zum Essen aus. Irgendwann bemerkten wir, dass auch Rihanna anwesend war. Da meine Verlobte ein riesen Rihanna-Fan ist, ließ ich anfragen, ob ich sie vorstellen dürfte. (Ich persönlich würde sie nicht mal erkennen, wenn sie vor mir stünde) Sie antwortete, es lungern zu viele Paparazzi vor dem Laden herum, deshalb ist es im Moment nicht möglich. Im Moment? IM MOMENT? Lass mich raten, wir sollen auf einen anderen Moment hoffen, dessen Chancen 1: 11 Millionen stehen? Oh und Rihanna, bis Halloween ist noch ne Weile hin. Aber gut, dass du dein Kostüm schon mal in der Öffentlichkeit Probe getragen hast. Du liegst damit nahe dran. Ein bisschen weniger Pink wäre gut. Am besten gar kein Pink. Ich seh’ dich dann auf deinem Weg nach unten (wir kommen all wieder runter). Es war mir eine Ehre, dich nicht kennengelernt zu haben. Wir haben eh nichts gemeinsam, wen es um den Respekt für andere Leute geht. Wahrscheinlich hast du die wertvollen 84 Sekunden gebraucht, um deine hässliche Perrücke zurechtzurücken, bevor du das Restaurant verlassen hast.

Wenig später photoshoppte Rihanna Charlie Sheen’s Kopf auf einen Fan, dem sie gerade ein Autogramm gibt und feuerte mit einem bösen Kommentar zurück:

Giiiiirrrrrl!!! Hoffentlich puhlt die olle Queen ihre Windel wieder aus ihrer Arschfalte!

Rihanna mal wieder 🙂

Foto: youtube / twitter

Rihanna & Rita Ora: Im wahren Leben haben sie sich lieb

Rihanna & Rita OraLaut diversen Magazinen und Gossip-Blogs kratzen sie sich die Augen aus und Rihanna ist stinksauer, weil Jay-Z angeblich versucht hätte aus Rita Ora die neue Rihanna zu machen. Doch wie immer wird nicht alles so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus, denn im wahren Leben haben sich Rihanna und die gebürtige Albanerin Rita Ora zum Knutschen gern und lachen sich über all die dummen Gerüchte kaputt.

In einem ausgedehnten Interview mit der US-Radioshow „The Breakfast Club“ ließ sie die Welt erneut wissen, dass alles im grünen Bereich ist, zwischen ihr und Rihanna: „An all diesen Gerüchten ist nichts dran. Ehrlich gesagt, ich fühle mich geschmeichelt, wenn man mich mit Rihanna vergleicht. Man könnte mich auch mit Shrek vergleichen. Verstehst du? Dann schon lieber mit Rihanna. Ich liebe sie. Wir sind ja auch komplett verschieden. Sie macht ihr Ding und ich mach‘ meins!

Keinerlei Späße verstand Rita als Moderator Charlamagne doch tatsächlich den Nerv hatte sie zu fragen, ob es stimmt, dass sie mit Jay-Z ein Verhältnis hatte. Wage es niemals wieder Beyoncé so respektlos zu behandeln. So was muss man mich erst gar nicht fragen. Was soll das? Im Ernst, das ist absolut respektlos„, zischte Rita mit Zornesfalte auf der Stirn zurück.

Ein sehr unterhaltsames Interview, das ihr euch auf jeden Fall in voller Länge ansehen müsst. Solltet ihr euch bisher noch unschlüssig gewesen sein, ob ihr die hübsche Sängerin sympathisch findet oder nicht, dann erdet ihr sie nach diesem Clip lieben. Rita ist nämlich nicht nur verdammt sexy, sondern auch am Boden geblieben und für jeden Spaß zu haben. Eine Portion Humor muss allerdings auch mitbringen, wenn man sich in die derzeit krasseste Radioshow Amerika’s wagt.

Foto: Twitter

 

Rihanna schickt euch sexy Urlaubsgrüße aus Brasilien

RihannaSchlagzeilen wie „Jay-Z hat Angst, dass sich Rihanna überarbeitet“ oder „Rihanna vor Erschöpfung zusammengebrochen“ sind vorerst Geschichte. Neuerdings gönnt sich unsere Barbados Prinzessin nach arbeitsreichen Wochen im Studio oder auf der Bühne auch immer eine ausgiebige Urlaubsreise. Recht hat sie. Work hard, Play hard!

Zum Glück lässt sie uns immer daran teilhaben und postet fleißig Fotos auf Instagram. Wie auch während ihres aktuellen Aufenthalts in Brasilien. Auf den heißen Bikini-Fotos ist Rihanna dabei zu sehen, wie sie zusammen mit ihrer persönlichen Assistentin auf einer Jacht gemütlich die Küste entlang schippert und auf einem Surfbrett durch die Gegend paddelt.

Wir wollen hoffen, dass die Sängerin ihre Pause ausgiebig genießt, denn ihr Terminkalender könnte schon bald wieder aus allen Nähten platzen. „‚Can’t Remember To Forget You'“, ihr aktueller Kollabo-Song mit Shakira, saß nämlich bereits 24 Stunden nach Veröffentlichung in 39 Ländern auf Platz 1 der iTunes-Charts. In den nächsten Tagen wird auch das dazugehörige Video an den Start gehen und spätestens dann werden werden die Schreie nach gemeinsamen Auftritten wohl immer lauter. Natürlich wollen wir euch „Can’t Remember To Forget You“ auch nicht vorenthalten.

 Aber jetzt wie versprochen zu Rihanna’s heißen Fotos aus Brasilien, die sie gestern auf Instagram veröffentlichte. Woooo Hoooo!!! 😉

Foto: instagram

 

Teyana Taylor bezeichnet Rihanna als Cyber-Bully

Teyana Taylor

Wer regelmäßig Rihanna’s Instagram oder Twitter checkt weiß, dass sich die Sängerin immer wieder einen Heiden Spaß daraus macht, Leute, die sie nicht mag, zu dissen bzw. heftig zurückzufeuern, wenn man sie beleidigt. Während Letzteres nur zu verständlich ist, neigt RiRi manchmal zur Übertreibung. In den letzten Tagen hatte sie es z.B. auf ihre ehemalige Freundin aus Kindertagen Teyana Taylor (Foto) – die auch sehr eng mit Chris Brown befreundet ist – abgesehen, auf die sie scheinbar grundlos losging.

Als Teyana vor einigen Tagen auf Instagram ein Video postete, in dem sie ein kurzes Stück von Anita Baker’s Klassiker „Caught in the Rapture“ sang, machte sich Rihanna ebenfalls in Form eines Videos über den Clip von Teyana lustig. Zu sehen war Rihanna’s Visagist Yusef als Teyana verkleidet, wie er denselben Teil des Songs eher jaulte als sang. Anschließend schob Rihanna noch einen Vergleich hoch, der ihr geschätztes Vermögen in Höhe von 90 Millionen Dollar neben Teyana’s „schmalen“ 500.000 Dollar auflistete und eine Fortsetzung des Beefs war geboren.

In einem Interview mit Hot 97 erklärte Sängerin und Model Teyana Taylor nun, dass sie sich von Rihanna gemobbt fühlt:

Ich verstehe es selbst nicht. Ich war im Studio und nahm grad mein Album auf, als ich von Rihanna’s Video hörte. Ich gehöre nicht zu ihren Followers, aber Freunde schickten mir den Link. Ich empfand das Video als ganz schön bösartig. Rihanna’s Fans sind laut und unterstützen alles, was sie sagt und tut. Sie macht das mit allen Leuten und es ist nicht immer lustig. Aber sie kann diese Show nicht mit jedem abziehen. Irgendwann wird sie sich mal mit der falschen Person anlegen. Ich bin der Meinung, dass Rihanna ein Cyber-Bully ist. Das denke ich wirklich. Ja, sie macht tolle Musik und ist ein hübsches Mädchen. Ich bin nicht neidisch. Aber das heißt nicht, dass du es dir herausnehmen kannst, jeden zu mobben. So funktioniert das nicht. Und was hat sie getwittert? “Ich bin 90 Millionen Dollar wert und gebe dir keine Promo, bevor du mich nicht dafür bezahlst”. Aber sie hat die Zeit ein ganzes Video zu inszenieren, um mich zu dissen. Das zeigt doch deutlich, wie viel Zeit sie trotz ihres Vermögens hat, um sich über mich Gedanken zu machen.

Checkt den Beef in Tweet- und Videoform:

Screen Shot 2013-09-24 at 2.45.47 PM image013-1
 

 

Bildquelle: instagram

Rihanna besucht bizarre Sexshow in Thailand

Rihanna

Wenn Rihanna Urlaub macht, dann geht sie für gewöhnlich ab wie ein Schnitzel. Auch während ihres Urlaubs in Thailand lässt sie’s gerade wieder ordentlich krachen und postet einen skandalösen Tweet nach dem Nächsten. Neben den gewohnt erotischen Bikini-Pics erzählte sie vor einigen Tagen auch von einem erneuten Aufenthalt in einer Erotik-Show. Allerdings scheint es sie diesmal nicht in einen gewöhnlichen Stripclub verschlagen zu haben, sondern in eine sehr bizarre Kaschemme, in der man zu sehen bekommt, wie viele Gegenstände in einer Vagina verschwinden können:

weiterlesen

Rihanna schießt britische Journalistin ins Aus

Rihanna & Elizabeth Ann

 

Die meisten Stars strafen negative Artikel über ihre Person mit Nichtachtung – nicht so Bad Girl Rihanna. Als sie neulich von einer britischen Journalistin u.a. als „miserables Vorbild“ und „giftige Pop-Prinzessin“ bezeichnet wurde, holte die Sängerin zum gnadenlosen Rundumschlag aus. Folgende Zeilen brachten Rihanna zur Weißglut:

„Ich wünschte Rihanna würde damit aufhören die Straßen mit ihren Knarren-Tattoos, falschen Fingernägeln, falschen Haaren und ihren blöden „bad ass“ Ausrastern davon überzeugen zu wollen, dass sie „real“, stark und unabhängig ist. Nachdem ihr Boyfriend Chris Brown sie damals verprügelte, hatte sie die Chance zum absoluten Vorbild für alle Mädels zu mutieren, die sich in einer gewalttätigen Beziehung befinden. Aber nein, sie ging zu ihm zurück“, so die Daily Mail Redakteurin Elizabeth Ann in ihrem Artikel.

Als man RiRi den Artikel zuspielte, dauerte es auch nicht lange, bis die Dame „Barbados Style“ verbal auseinander genommen wurde:

LOL!!!! All mein Geld scheint so einige Gemüter zu erhitzen. Wenn du kleinen Mädels wirklich mehr helfen möchtest, als deren Eltern, dann gebe ich dir einen Tipp: Veröffentliche keine amateurhaften Artikel mehr, du klingst verbittert. Was soll das Ganze mit meinen Haaren, Fingernägeln, Kostümen und Tattoos? Der Scheiß ist nicht gerade clever. Das ist kein Journalismus. Das ist trauriger Wechseljahre-Mist! Hier halt sich niemand für perfekt. Ich täusche nicht vor, wie du zu sein… ich lebe einfach MEIN Leben. Ich weiß nicht, weshalb dies immer noch irgendjemanden überrascht. Ich habe nie behauptet ein „Vorbild“ sein zu wollen, also relax erst mal ein bisschen. Ich habe hier meine eigene abgef*ckte Scheiße am laufen, an der ich arbeiten muss. Ich habe nie behauptet, dass hier alles perfekt ist, aber im Moment bin das ICH! Nenn es, wie du willst. “Giftig“ war übrigens süß. Ich mochte auch den Klang von “giftige Pop-Prinzessin“. Und übrigens mein erstes US-Vogue Cover schoss ich im April 2011!!!

Als wäre dieser Text nicht schon Retourkutsche genug, hängte Rihanna auch gleich noch ein Foto der Dame dran, das der nicht gerade schmeichelt. Auweia.

Elizabeth Ann (Daily Mail, UK)

 

 

Rihanna und Kate Moss lassen die Hüllen fallen

Rihanna & Kate Moss

Freizügige Rihanna-Fotos sind ja keine Seltenheit. Schlüpfrige Bilder mit Rihanna (25) und Kate Moss (39) hingegen schon. Kein Wunder, dass die Männerwelt es kaum erwarten kann, die März-Ausgabe des V-Magazins in Händen zu halten. Im Inneren des Heftes werden nämlich Männerfantasien wahr. Rihanna und Kate Moss zeigen sich oben ohne und rekeln sich lasziv zu den Anweisungen von Promi-Fotograf Mario Testino. Der konnte sein Glück selbst kaum fassen, denn dieses Shooting war so nicht wirklich geplant. Doch wollte er sich beklagen? Nicht doch!

weiterlesen

Die 55. Grammys: A Night to remember!

Während man in an der amerikanischen Ostküste den Schnee noch mit Baggern aus den Einfahrten und von den Gehwegen schaufelte, feierte Los Angeles eine der heißesten Nächte des Jahres. Im Rahmen der 55. Grammy Verleihung wurden wieder einmal die herausragendsten Künstler ausgezeichnet. Zu den größten Gewinnern zählten Gotye, Adele, Jay-Z, Kanye West, die Newcomer Fun und Mumford & Sons. Letztere durften sich über den begehrten „Album des Jahres“ Award freuen.

weiterlesen

Chris Brown & Frank Ocean prügeln sich um Parkplatz

Irgendwie scheint Sänger Chris Brown nicht aus den Negativschlagzeilen zu kommen. Nachdem er sich vor einigen Monaten wieder mit Rihanna – die Frau, die er vor Jahren in einem Beziehungsstreit verprügelte – versöhnte, dachte man er hätte den Sprung an die Sonnenseite des Lebens geschafft. Dies nahm ein jähes Ende, als er am 27. Januar vor einem Tobstudio in Los Angeles auf Sänger und Rapper Frank Ocean (Odd Future) traf.

weiterlesen

Rihanna & Chris – ist der zweite Beziehungsanlauf bereits gescheitert?

Der Medienzirkus rund um Chris Brown (23) und Rihanna (24) findet kein Ende. Dies ist jedoch nicht verwunderlich, immerhin scheint der zweite Anlauf dieser Liebesbeziehung ein einziges hin und her zu sein. Mal sieht man sie turteln in der ersten Reihe eines Basketballspiels und am nächsten Tag ziehen bereits wieder Gewitterwolken auf. Ein Insider plauderte nun aus dem Nähkästchen und schockte mit der Nachricht, dass die Beiden aktuell angeblich kein Sterbenswörtchen mehr miteinander wechseln. Anscheinend hat es mal wieder gekracht:

weiterlesen

Seite 1 von 4

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén