Rihanna & Charlie Sheen

Charlie Sheen ist fuchsteufelswild. Sein rotes Tuch: Rihanna!  Als er die Sängerin gestern in einem Restaurant mit seiner Verlobten bekannt machen wollte und ihr höflich eine Anfrage zukommen ließ, winkte RiRi ab und servierte eine nicht sehr glaubwürdige Ausrede. Es folgte ein bitter böser und laaaanger Sheen Tweet:

Gestern führte ich meine Verlobte und deren Freundin zum Essen aus. Irgendwann bemerkten wir, dass auch Rihanna anwesend war. Da meine Verlobte ein riesen Rihanna-Fan ist, ließ ich anfragen, ob ich sie vorstellen dürfte. (Ich persönlich würde sie nicht mal erkennen, wenn sie vor mir stünde) Sie antwortete, es lungern zu viele Paparazzi vor dem Laden herum, deshalb ist es im Moment nicht möglich. Im Moment? IM MOMENT? Lass mich raten, wir sollen auf einen anderen Moment hoffen, dessen Chancen 1: 11 Millionen stehen? Oh und Rihanna, bis Halloween ist noch ne Weile hin. Aber gut, dass du dein Kostüm schon mal in der Öffentlichkeit Probe getragen hast. Du liegst damit nahe dran. Ein bisschen weniger Pink wäre gut. Am besten gar kein Pink. Ich seh’ dich dann auf deinem Weg nach unten (wir kommen all wieder runter). Es war mir eine Ehre, dich nicht kennengelernt zu haben. Wir haben eh nichts gemeinsam, wen es um den Respekt für andere Leute geht. Wahrscheinlich hast du die wertvollen 84 Sekunden gebraucht, um deine hässliche Perrücke zurechtzurücken, bevor du das Restaurant verlassen hast.

Wenig später photoshoppte Rihanna Charlie Sheen’s Kopf auf einen Fan, dem sie gerade ein Autogramm gibt und feuerte mit einem bösen Kommentar zurück:

Giiiiirrrrrl!!! Hoffentlich puhlt die olle Queen ihre Windel wieder aus ihrer Arschfalte!

Rihanna mal wieder :)

Foto: youtube / twitter