De La Soul: Comeback mit Schmackes

0
357

De La Soul

Talentlose MCs sollten entweder ganz schnell den Kopf einziehen oder sich unter einem Stein verkriechen, denn die Rache der Erfinder ist im Anmarsch. Unfassbare 23 Jahre nach ihrem Debütalbum „3 Feet High and Rising“ horcht die Hip Hop Szene noch immer auf, wenn sich Kelvin Mercer, David Jude Jolicoeur und Vincent Mason, besser bekannt unter dem Namen De La Soul wieder einmal das Mic schnappen. Das mag wohl daran liegen, dass sie zu den glaubwürdigsten Hip Hop Gruppen aller Zeiten gehören. Wenn De La aufschlägt, dann nicht, weil es Rechnungen zu bezahlen gilt, sondern, weil ihnen etwas auf der Seele brennt.

Das Thema der neuen Comeback-Single, die den Namen „Get Away“ feat. The Spirit of The Wu trägt, ist schnell ausgemacht. Die legendären MCs sind der Meinung, dass es unter den aktuell angesagten Rappern einige Kandidaten gibt, die den wahren Spirit von Hip Hop verwässern und die man niemals in die Nähe eines Mikrofon hätte lassen sollen. Deshalb wird auf „Get Away“ clever gedisst, ohne Namen zu nennen. Frei nach dem Motto: If the shoe fits – wear it!

Schon allein das Intro des Songs, das von Wu-Tang’s RZA höchstpersönlich eingesprochen wurde, lehrt das Fürchten:

I want to give y’all a little announcement man
For the last year there’s been a lot of music comin out
The shit been weak, knowhatI’msayin?
A lot of niggas trying to take hip-hop
And make that shit R&B, rap and bullshit yaknowhatI’msayin?
Or make that shit funk
Fuck that, this is MCin right here, THIS IS HIP HOP

Nicht nur die messerscharfen Lyrics dieses kritischen Tracks sind hörenswert, auch den Clip zu „Get Away“ ließ man sich einiges kosten. Seht selbst!