Nicki Minaj erhält Drohungen von D12


Plattenverkäufe sprechen eine klare Sprache. Nicki Minaj hat eine unglaublich große Fangemeinde. Doch auch ihre Hater-Fraktion ist nicht gerade klein. Während die meisten Leute es vorziehen, ihr den Erfolg im Stillen zu Neiden und hinter dem Rücken der Rapperin abzulästern, nimmt D12 Rapper Kuniva auch in der Öffentlichkeit kein Blatt vor den Mund. Ihn trifft es jedoch ganz besonders schwer, denn sein Kumpel und Bandkollege Bizarre war von Beginn an erklärter Nicki Minaj Fan, um nicht zu sagen Stan! Man mag sich gar nicht vorstellen, wie sehr Kuniva in der Vergangenheit leiden musste.

In einem Interview mit MTV platzte es dann aus ihm heraus, denn der Reporter provozierte ihn mit der Frage: „Wie hältst du das überhaupt aus, dass Bizarre Nicki so toll findet?“ Als hätte Kuniva nur darauf gewartet endlich Dampf abzulassen, legte er so ehrlich los, dass es fast schon wehtat: „Er hat ein Nicki Minaj Tattoo, er hat all ihre Musik und er bombardiert sie ständig mit verrückten Tweets. Ich habe keine Ahnung, was in ihm vorgeht. Deswegen trägt er auch den Namen Bizarre. Ich verstehe es nicht, aber ich denke normale Menschen sollen es auch nicht verstehen. Er ist irre! Ich versuche erst gar nicht, seine Gedankengänge nachzuvollziehen. Aber eines sage ich. Wenn Nicki Minaj nach Detroit kommt, sollte sie auf jeden Fall ihre Security aufstocken.“

Woo Hoo! Wie darf man das denn verstehen? Er wird doch Nicki Minaj nicht eigenhändig aus seiner Heimatstadt vertreiben oder ihr gar Schlimmeres antun wollen?! Ein freches Statement seitens Minaj, die sich bisher noch nie von ihrer ängstlichen Seite zeigte, wird wohl nicht lange auf sich warten lassen.

 

Nicki Minaj erhält Drohungen von D12

log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Gif
GIF format