Nirvana „Live at Paramount 91“ ist online


Das Nirvana Konzert im Paramount Theater von Seattle vor fast genau 20 Jahren gilt als eines der legendärsten Auftritte der Band. In einer Neuauflage erschien letzte Woche der Mitschnitt auf DVD und Blu-Ray und der liegt zum ersten Mal in High Definition Qualität vor. Das Konzert ist mittlerweile auch auf der Seite von Tape TV erschienen und kann dort online angeschaut werden. Der Live-Mitschnitt erscheint im Rahmen der Neuauflage vom Album „Nevermind“, das es nun in einer remasterten Version mit weiteren CDs, Bonusmaterial und bislang unveröffentlichten Tracks zu kaufen gibt.

Auch das Nachrichtenmagazin Spin hat sich zum 20-Jährigen Jubiläum etwas einfallen lassen und einen Tribut Sampler veröffentlicht. Dort geben Akts wie Jeff The Brotherhood, EMA, Surfer Blood und Amanda Palmer alte Nirvana Tracks zum Besten. Die Compilation trägt den Titel „Newermind“ und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Überhaupt ist der Trubel um die Band um Kurt Cobain durch das Album-Jubiläum endlos groß. Letzte Woche hingen in neun deutschen Großstädten diverse Nirvana Plakate, auf einigen klebten echte zwanzig Dollar Noten. Die galt es zu finden, um mit ihnen an einem Gewinnspiel teilzunehmen, bei dem es einen Kurztripp nach New York mit 300 Dollar Taschengeld und einem Besuch der Foo Fighters im Madison Square Garden zu gewinnen gibt. Die Dollar Noten liegen auch in einigen Blue Ray und DVD Ausgaben des „Live at Paramount“ Mitschnittes.

Die Aktion kommt aufgrund des Covers von „Nevermind“ zustande. Dort war ein kleiner Junge zu sehen, der unter Wasser nach einer Dollar Note greift. Der Junge war Spencer Elden, ist heute 19 Jahre alt und sprang jüngst für ein Remake dieses Fotos erneut ins Wasser. Dieses Mal allerdings mit Badehose, denn auf dem Cover der „Nevermind“ schwamm ein Baby, dessen Geschlechtsteil deutlich zu sehen war. Vor 20 Jahren ein handfester Skandal!

Das Album gilt bis heute als eines der Meilensteine in der Rockgeschichte überhaupt und löste kurz nach dem Release einen maßgeblichen Wertewandel in der Jugendkultur aus. Bis heute gilt die Band als die Erfinder des Grunge-Rock, „Nevermind“ verkaufte sich in den letzten 20 Jahren über 30 Millionen mal. Nirvana trennte sich 1994 nach dem Tod von Sänger Kurt Cobain und veröffentlichte anschließend das Akustik-Album „MTV Unplugged in New York“ und in folgenden Jahren eine Live- Compilation und eine Greatest Hits Sammlung.

Nirvana „Live at Paramount 91“ ist online

log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Gif
GIF format