RTL Star Race: Platz 3 für Team DSDS

0
61

In aller Munde war sie, die neue RTL-Show „Star Race“. Immerhin war neben Jimi Blue Ochsenknecht, Nino D’Angelo, Jenny Elvers-Elbertzhagen und Mirja Du Mont auch das DSDS-Traumpaar Piedro Lombardi und Sarah Engels mit am Start. Moderiert wurde das Ganze von der 29-jährigen brasilianischen Sängerin Fernanda Brandao, deren sexy Kurven für Einschaltquote sorgen sollte. Die Teilnehmer wurden erst in drei Teams aufgeteilt: Team Blond, Team DSDS und Team Gemütlich. Anschließend mussten sich nicht nur schnell, sondern auch taktisch durch die philippinische Wildnis schlagen, dabei allerlei Abenteuer bewältigen und abends eigenständig, bei fremden Leuten einen Schlafplatz klarmachen.

Anfänglich schlug sich Team DSDS ganz gut und Sarah und Piedro konnten auch einige Etappensiege einfahren, doch nachdem sich die Beiden wegen einem verlorenen Paar Schuhe zofften, wurde immer mehr klar, dass wohl eher ein anderes Team den Sieg in die Tasche stecken wird. Genauso kam es dann auch und Piedro Lombardi und Sarah Engels mussten sich mit dem dritten Platz begnügen. Die glorreichen Sieger hießen Jimmy Blue Ochsenknecht (20) und Schlagersänger Nino De Angelo (48), obwohl Nino mit dem Tempo seines jungen Teampartners des Öfteren fast nicht mehr mithalten konnte. Den Beiden winkte zum Schluss ein Geldgewinn von 10.000 Euro, die sie großzügigerweise an obdachlose philippinische Straßenkinder spendeten.

Trotz des Staraufgebots, der traumhaften Location und dem Sex-Appeal von Miss Brandao soll die Sendung jedoch quotenmäßig nicht ganz so gut abgeschnitten haben, sodass noch in den Sternen steht, ob es jemals eine Fortsetzung von „Star Race“ geben wird. Tja, das deutsche Publikum ist in Sachen Prominenz eben schon etwas verwöhnt. Vielleicht kann RTL ja noch ein paar interessante Sternchen klarmachen, die sich für ein Abenteuer in der Wildnis begeistern können oder die damit verbundene Promotion gebrauchen können. Von Quoten ala Dschungelcamp können die Macher bisher nur träumen.