Netzmusiker

Magazin für frei herunterladbare Musik, Streetstyle und Fashion

Schlagwort: neu

Posthumes Michael Jackson Album im Mai

Michael Jackson

Fünf Jahre nach seinem plötzlichen und äußerst tragischen Ablebens erscheint am 13. Mai nun das Album, an dem Michael Jackson bis kurz vor seinem Tod noch gearbeitet hat. Die Platte wurde vom King of Pop zwar niemals fertiggestellt, doch L.A. Reid und andere Topproducer wie Timbaland, Jerome “Jroc” Harmon, Stargate und Rodney Jerkins haben es trotzdem geschafft, den Longplayer „Xscape“ herbeizuzaubern.

Das Album besteht neben den Tracks, die Michael kurz vor seinem Tod aufgenommen hat, aus bisher unveröffentlichtem Archivmaterial. Da Timbaland das Produzentenruder größtenteils in der Hand hatte, muss man sich vor der Platte auch nicht fürchten. Immerhin ist Timbaland ein erklärter Michael Jackson Fan und hat mit Sicherheit alles gegeben, um seinem Idol ein würdiges Denkmal zu setzen.

L.A. Reid: „Michael hat uns einige brillante Aufnahmen hinterlassen. Wir sind stolz darauf, dass wir sie in Zusammenarbeit mit Produzenten präsentieren dürfen, die entweder bereits mit Michael zusammengearbeitet haben oder denen sehr viel daran lag, mitwirken zu dürfen.

„Xscape“ wird übrigens auch als Deluxe-Version erscheinen, auf der es sämtliches Archivmaterial im Original zu hören gibt. Mit Sicherheit ein Leckerbissen für alle Jackson-Fans. Da bis zum Release noch einige Wochen vergehen werden, ließ man bereits einen kleinen Teaser durchsickern, den wir euch nicht vorenthalten wollen.

Foto: Epic

Neuer Jay Electronica Track als Free Download

jayyyy

Der geheimnisvolle, über alle Maßen talentierte und leider oft viel zu stille Jay Electronica beglückte am Wochenende die Besucher des SXSW-Festivals in Austin / Texas mit einer Live-Performance seines neuen Songs „Better in Tune with the Infinite“ feat. LaTonya Givens.

Obwohl er uns seit einer gefühlten Ewigkeit auf sein erstes Studioalbum „Act II“ warten lässt, kann man dem Kerl einfach nicht böse sein. Vor allem nicht, wenn er wieder mal ein kleines Meisterwerk präsentiert. Doch Jay weiß selbst, dass er seine Fans schon viel zu lange auf die Folter spannt und bedankt sich immer wieder für die Geduld seiner Hörerschaft. Hoffentlich gibt es bald wieder weniger Entschuldigungen und mehr Musik.

Den Track könnt ihr euch übrigens nicht nur anhören, sondern >> HIER auch gleich downloaden. Nachdem der Song die Download-Kapazitäten auf Soundcloud sprengte, hat der Roc Nation Künstler heute einen neuen Link zur Verfügung gestellt.

Enjoy the Ride!

Ginette Claudette: New York’s neue Soulröhre

Ginette

Wer sich heutzutage als musikalischer Newcomer durchsetzen will, hat ein hartes Stück Arbeit vor sich. Doch wem herausragendes Talent in die Wiege gelegt wurde, kriegt den Fuß fast immer in die Tür. Eine Theorie, die die New Yorker Sängerin und Songwriterin Ginette Claudette wieder einmal belegt. Ihre Natürlichkeit, ihre wundervolle Art Gefühle auszudrücken, gepaart mit dieser brillanten, seelenvollen Stimme erobert die Herzen gerade im Sturm.

Deshalb konnten wir es uns auch nicht nehmen lassen, euch die 21-jährige Newcomerin vorzustellen. „Die Musik ist zweifelsohne mein Outlet. Sie hält mich am Leben. Ich wurde geboren, um genau das zu tun, was ich mache„, so Ginette selbstbewusst in einem Interview. Und wer ihre Songs hört, merkt recht schnell, dass Miss Claudette kein bisschen übertreibt. Wir sind begeistert und möchten euch ihr Debütalbum „Tainted Emotions“ ans Herz legen, das ab heute erhältlich ist.

Natürlich sollt ihr nicht die Katze im Sack kaufen. Checkt die Videos zu „Hold Me Touch Me Love Me“, „Anything for You“ und ihre Interpretation der Drake Hits „Furthest Thing“ und “Hold on we’re going home”. Spätestens dann sollte klar sein, wieso Ginette Claudette als „The Next Big Thing“ gehandelt wird.

Sehen….. Fühlen….. Album kaufen!

Ginette Claudette – Hold Me Touch Me Love Me

Ginette Claudette – Anything for You

Ginette Claudette singt Drake „Furthest Thing / Hold on we’re going home“

Ginette Claudette Q&A

Tainted Emotions

>> Album „Tainted Emotions“ bei iTunes kaufen

>> Ginette Claudette’s Twitter

Foto: youtube

 

Beyoncé – heimliche Albumveröffentlichung mit 17 (!) neuen Videos

 

Beyonce & Jay-Z

Ja ist denn schon Weihnachten? Für Beyoncé-Fans auf jeden Fall, denn Queen Bee ließ es am Wochenende krachen und releaste ihr fünftes Studioalbum. Vorankündigung? Fehlanzeige! Die Sängerin nahm die Scheibe in den letzten Monaten heimlich auf und drehte obendrein noch 17 neue Videos ab, die alle zeitgleich veröffentlicht wurden.

Alle Leute, die an der Mission beteiligt waren, mussten ein schriftliches Schweigegelübde ablegen, dass sie nicht einmal ihren Familien von Beyoncés Vorhaben erzählen. Um so größer war die Überraschung, als Bee die Katze über Nacht aus dem Sack ließ. Doch welche Motivation steckt dahinter? In der heutigen Zeit hängt der Erfolg oft nicht mehr vom eigentlichen Talent des Künstlers ab, sondern von dem Promo-Hype, der vor Veröffentlichung stattfindet. Ich wollte einmal komplett auf diesen ganzen Zirkus verzichten. Als ich den Leuten in meinem Umfeld von meinem Vorhaben erzählte, dachten sie ‚Oh wow, jetzt dreht sie ganz durch‘. Doch wir haben’s geschafft. Es ist vollbracht„, so Bee in einem Statement, das sie ebenfalls am Wochenende publizierte.

Nicht nur die Platte, die schlicht und einfach Beyoncés Namen trägt, ist wieder einmal ein Meisterwerk, auch die dazugehörigen Videos rauben uns den Atem. Job well done, Mrs. Carter Knowles.

Doch seht und hört selbst! Hier kommt Bee’s Video-Marathon:

“Pretty Hurts” – Directed by Melina Matsoukas

“Ghost” – Directed by Pierre Debusschere

“Haunted” – Directed by Jonas Akerlund

“Drunk in Love” feat. Jay Z – Directed by Hype Williams

“Blow” – Directed by Hype Williams

“No Angel” – Directed by @lilinternet

“Yoncé” – Directed by Ricky Saiz

“Partition” – Directed by Jake Nava

“Jealous” – Directed by Beyoncé, Francesco Carrozzini & Todd Tourso

“Rocket” – Directed by Beyoncé, Ed Burke & Bill Kirstein

“Mine” feat. Drake – Directed by Pierre Debusschere

“XO” – Directed by Terry Richardson

“***Flawless” feat. Chimamanda Ngozi Adichie – Directed by Jake Nava

“Superpower” feat. Frank Ocean – Directed by Jonas Akerlund

“Heaven” – Directed by Beyoncé & Todd Tourso

“Blue” – Directed by Beyoncé, Ed Burke & Bill Kirstein

“Grown Woman” – Directed by Jake Nava

Foto: youtube

 

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén